IT-Innung für die Städte Dortmund, Herne, Lünen, Bochum und Witten

Die Innung für Informationstechnik Ruhr ist die berufsständische Interessenvertretung für Fachbetriebe aus den Branchen Unterhaltungselektronik, Multimedia, Büro- und Computertechnik.
 
Das IT-Handwerk ist aus den früher selbstständigen Berufen Radio- und Fernsehtechniker und Büroinformationselektroniker hervorgegangen. Auch heute noch ist die unterschiedliche Ausrichtung in den Geschäftsfeldern am Markt vorzufinden.
 
Während sich die Sparte Gerätesystemtechnik überwiegend mit dem Vertrieb, der Wartung und der Reparatur von Geräten der Unterhaltungselektronik und der Montage von Sat-Anlagen befasst, gehören zu den klassischen Geschäftsfeldern der Bürotechnik der Vertrieb, die Wartung und die Reparatur von Kopier- und Drucksystemen, Telefaxgeräten, Diktiersystemen und Netzwerktechnik.
 
Die gemeinsamen theoretischen Grundlagen im Bereich der Elektronik und Digitaltechnik führten beide Berufe zusammen. Mit der zunehmenden Digitalisierung entstehen neue Märkte für technisches Equipment und neue handwerkliche Betätigungsmöglichkeiten. Das neu entstandene Informationstechniker-Handwerk hat eine wichtige Aufgabe in der Beratung, Planung und Zusammenführung von Audio, Video, Grafik und Daten zu einem integrierten System entsprechend den individuellen Wünschen der Kunden. Man spricht in diesem Zusammenhang auch vom Zusammenwachsen von Fernsehgerät und PC zur neuen Multimedia-Welt.
 
Das Informationstechniker-Handwerk sieht sich also mit einer Fülle neuer Aufgaben konfrontiert, die es nur auf der Grundlage eines guten Ausbildungsstandes und eines hohen Niveaus in der Fort- und Weiterbildung bewältigen kann.
 
Der Innung obliegt nach ihrer Satzung die Wahrnehmung der gemeinsamen gewerblichen Interessen ihrer rund 30 angeschlossenen Mitgliedsbetriebe. Ein Schwerpunkt der Innungsarbeit liegt dabei im Ausbildungs- und Prüfungsbereich. Die überbetriebliche Unterweisung für die Lehrlinge im Ausbildungsberuf Informationselektroniker des 1. und 2. Ausbildungsjahres sowie die Zwischenprüfung finden im Bildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen in Arnsberg statt. Die überbetriebliche Unterweisung für die Lehrlinge des 3. und 4. Ausbildungsjahres sowie die Gesellenprüfung finden im Bildungszentrum der Handwerkskammer Dortmund in der Ardeystraße statt.
 
Die Innung ist überregional dem Fachverband Elektro- und Informationstechnische Handwerke NRW mit Sitz in Dortmund angeschlossen, so dass die Mitgliedsbetriebe auch die Dienstleistungen des Fachverbandes in Anspruch nehmen können. Die Interessen der Innungsmitglieder werden darüber hinaus auf Bundesebene durch den Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke mit Sitz in Frankfurt wahrgenommen.
 
Die Innung hat ihren Sitz bei der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen, Lange Reihe 62, 44143 Dortmund,
Tel.: 0231 / 51 77 - 150, Fax: 0231 / 51 77 - 197, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Vorteile der Innungsmitgliedschaft  

Ansprechpartner aus Innung und Verband

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Kreishandwerkerschaft

Mit ca 40.000 Beschäftigten ist das Handwerk leistungsstarker Motor der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes in Dortmund und Lünen - wir sorgen dafür, dass dieser Motor auf Touren bleibt. Wir erfüllen als Dienstleistungscenter den Leistungsauftrag der Innungen und ihrer Fachbetriebe mit branchenübergreifendem Service und Öffentlichkeitsarbeit sowie als Spitzenvertreter des selbstständigen Handwerks für den Bereich Dortmund und Lünen.

IT-Innung Ruhr

Lange Reihe 62

44143 Dortmund

+49 5177 - 151

+49 5177 - 197

email: jesse@handwerk-dortmund.de

Mo-Do:   7.30 - 16.30 Uhr

Fr:         7.30 - 13.00 Uhr

Impressum

 

Satzung

Impressum